28.05.2024

Qualifikation für die Paralympics

Björn Schnake fährt nach Paris

Björn Schnake (TSV Thiede 1900) hat es geschafft: Er ist für die Paralympischen Spiele 2024 in Paris qualifiziert. Nachdem er in Tokio zum ersten Mal dabei war, setzte er alles daran, beim größten Sportereignis im Para Sport erneut starten zu dürfen. Beim Paralympic World Qualification Tournament (PQT) in Thailand sicherte er sich durch fünf Siege am Stück den letzten Startplatz in seiner Wettkampfklasse. Herzlichen Glückwunsch!

Der Hildesheimer Schnake riss nach dem gewonnenen Finale und der damit erreichten Qualifikation für Paris die Arme in die Höhe und umarmte wenige Augenblicke später seine Trainerin Ela Madejska. Im Finale gegen Ben Despineux (Belgien), an Position 3 gesetzt, blieb Schnake auch nach dem verlorenen ersten Satz ruhig und drehte die Partie, indem er eine perfekte Mischung aus Angriff und Geduld fand. Im Aufschlag-Rückschlagspiel erarbeitete Schnake sich Vorteile und setzte in der Folge immer wieder harte und zugleich platzierte Vorhand-Schüsse punktbringend ein.

Schnake, der beim PQT als derzeitiger Weltranglisten-Neunter an Position 1 gesetzt war, ließ sechs weitere Top-20-Spieler hinter sich. Er setzte sich in der Gruppenphase, im Viertelfinale und im Halbfinale jeweils verdient durch. Andere Favoriten schienen mit dem enormen Druck größere Schwierigkeiten zu haben, sodass Nummer 2 und 4 der Setzliste die Segel schon vor dem Halbfinale hatten streichen müssen.

Die offizielle Nominierung für die Paralympischen Spiele in Paris erfolgt am 17. Juli durch den DBS. Die Paralympics werden am 28. August 2024 eröffnet.