Para Schwimmen

Neuigkeiten

Häufige Fragen und Antworten

Was ist Para Schwimmen?

Para Schwimmen bezeichnet das Schwimmen für Menschen mit Behinderungen.

Streckenlängen und Schwimmlagen sind exakt so wie im Schwimmen für Menschen ohne Behinderung.

Auch Staffelwettbewerbe gibt es im Para Schwimmen. Das Regelwerk ist größtenteils identisch zum olympischen Schwimmensport. Je nache Startklasse gibt es Anpassungen z. B. für den Start oder den Anschlag.

Wer kann Para Schwimmen betreiben?

Para Schwimmen kannst du mit nahezu jeder Einschränkung betreiben.

Wenn du eine Einschränkung hast, die man einer der aufgeführten Startklasse (s. Was sind Startklassen bzw. was ist eine Klassifizierung) zuordnen kann, dann kannst du im Para Schwimmen nicht nur an Trainingseinheiten, sondern auch an Wettkämpfen teilnehmen.

Weil jede Einschränkung individuell ist, setzt du dich am besten direkt mit uns in Verbindung, damit wir alle Fragen gemeinsam klären können.

Was sind Startklassen bzw. was ist eine Klassifizierung?

Die Sportler/innen im Para Schwimmen haben ganz unterschiedliche Einschränkungen. Um im Wettkampfsport eine größtmögliche Chancengleichheit zu gewährleisten, gibt es ein Klassifizierungssystem mit sogenannten Startklassen in die Sportler/innen eingeteilt werden.

Es gibt 14 Startklassen. Diese lassen sich in drei übergeordnete Kategorien einteilen:

  • Klasse 1 bis 10: Sportler/innen mit körperlichen Beeinträchtigungen
  • Klasse 11 bis 13: Sportler/innen mit visuellen Beeinträchtigungen
  • Klasse 14: Sportler/innen mit intellektuellen Beeinträchtigungen

National gibt es zudem die Klasse AB für Sportler/innen, die eine Einschränkgung haben, die nicht in den Klassen 1 bis 14 zugeordnet werden können.

Wie werde ich klassifiziert?

Text, der am Ende auf Start- und Gesundheitspass-Rubrik verweist.

Wie finde ich den passenden Verein?

Text, der mit Flyern und weiterem Info-Material abzustimmen ist.