14.08.2023

Zwei WM-Medaillen für Vico Merklein

Handbiker holt Silber und Bronze

Er hat wieder zugeschlagen. Para Radsportler Vico Merklein (GC Nendorf) vom Behinderten-Sportverband Niedersachsen (BNS) hat nach der Bronzemedaille im Straßenrennen auch noch Silber mit der Staffel gewonnen.
Gemeinsam mit Annika Zeyen und Johannes Herter mussten sie im Mixed-Team-Relay lediglich der Staffel aus Frankreich den Vortritt lassen, die Drittplatzierten US-Amerikaner distanzierten sie um 16 Sekunden.
Mit dem Staffelwettbewerb endete für Merklein die Para-Radsport-WM in Schottland. „Kaputt, aber glücklich“ – so sein Fazit.
Merklein hatte nach Platz 16 im Zeitfahren am Freitag in einem fulminanten Zielsprint die Bronzemedaille im Straßenrennen gewonnen.
Das deutsche Team gewann bei der WM insgesamt 21 Medaillen.

Doch für Merklein geht die Saison weiter.
Nahtlos knüpft die Europameisterschaft an, die im Rahmen der European Para Championships in Rotterdam gemeinsam mit neun weiteren Europameisterschaften zeitgleich ausgetragen wird.
Auch hier will der Handbiker wieder Medaillen gewinnen.
 

Rollstuhlbasketball-Teams mit je zwei Siegen und einer Niederlage
Die Rollstuhlbasketballer*innen, die in Rotterdam ebenfalls ihre EM austragen, sind bereits am vergangenen Freitag in die Gruppenphase gestartet.
Aus Niedersachsen sind insgesamt fünf Spieler*innen dabei, die u.a. den Bundesstützpunkt in Hannover intensiv nutzen.

Bei den Damen steht Lena Knippelmeyer (RSC Osnabrück/Team BEB) im Kader.
Nach dem Auftaktsieg gegen Großbritannien (48:43) musste sich die Damen Paralympics-Sieger Niederlande deutlich mit 30:75 geschlagen geben.
Frankreich distanzierten sie am Sonntag mit 51:25, heute um 12.30 Uhr geht es gegen die Türkei.

Für das Herren-Team wurden gleich vier Spieler*innen aus Niedersachsen nominiert.
Alexander Budde, Jan Haller, Tobias Hell und Jan Sadler (alle Hannover United/Team BEB) mussten nach zwei ungefährdeten Siegen gegen die Schweiz und Lettland am Sonntag eine 86:64-Niederlage gegen Polen hinnehmen.
Heute um 19.00 Uhr geht es für das Quartett gegen den Gastgeber Niederlande.
Am Dienstag folgt das letzte Gruppenspiel gegen Spanien.