Phil Grolla

Über sportlichen Erfolg zur Leidenschaft

Hochkonzentriert steht Phil Grolla im Diskusring, imitiert die Drehung für den anschließenden Wurf Phase für Phase und ganz langsam, versucht, sich jedes einzelne Bewegungselement bewusst zu machen und Details zu optimieren. Dass der 17-Jährige die Technik schon sehr gut beherrscht, zeigen die jüngsten Erfolge des Athleten vom VfB Fallersleben/Team BEB. Der Para Leichtathlet, der ohne linken Unterarm zu Welt kam, hat zuletzt bei den Junioren-Weltmeisterschaften Gold im Diskuswerfen und im Kugelstoßen, sowie Silber über 100 Meter und Bronze über 200 Meter gewonnen. Zudem wurde er dreifacher Deutscher Meister in beiden Wurfdisziplinen und über 100 Meter.
Mit der Leichtathletik begonnen hat Phil Grolla im zarten Alter von sechs Jahren. Schnell zeigte sich im leichtathletischen Dreikampf das Talent des jungen Sportlers. Durch seine frühen Erfolge ist der Landestrainer des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen (BSN) auf ihn aufmerksam geworden, was schließlich dazu führte, dass Phil Grolla bereits mit neun Jahren das Training intensivierte. Inzwischen trainiert er neben der Schule fünf bis sechs Einheiten pro Woche und absolviert viele Wochenend-Lehrgänge. Fast 40 Meter weit schleudert er den Diskus, stößt die Kugel auf über zwölf Meter und läuft 100 und 200 Meter unter zwölf und unter 25 Sekunden. Mit seinen gerade einmal 17 Jahren hat er mit diesen Leistungen bereits den Sprung zu den Erwachsenen geschafft. „Das ist auch das, worauf ich am meisten stolz bin, und natürlich auf die beiden WM-Titel“, sagt der Athlet, der nicht nur im BSN-Landeskader trainiert, sondern auch im D-Kader des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes. Phil Grollas großes Ziel für dieses Jahr: die Europameisterschaften der Erwachsenen im August in Berlin. Und natürlich wäre es für ihn ein Traum, sich im Sprint einmal für die Paralympics zu qualifizieren. „Tokio 2020 ist vielleicht noch etwas früh, weil ich ja nicht absehen kann, wie ich mich weiterentwickele. Aber vielleicht kann ich dort zumindest mit der Staffel schon einmal ein bisschen Paralympics-Luft schnuppern.“

Heike Werner

Vielen Dank für Ihre Stimme!

Nach Abschluss der Wahl werden wir die Gewinner der Preise ermitteln und diese dann entsprechend informieren!

Bitte alle alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen!