Inklusion

Aktuelle Veranstaltungshinweise:

Die Terminankündigung zum Akademie-Forum Inklusion, Barrierefreiheit – Überall dabei! An alle(s) gedacht? (13.04.2018) finden Sie hier.

 

Inklusion im Sport - gemeinsam Wege finden, Qualifizierung für Übungsleiterinnen und Übungsleiter, Trainerinnen und Trainer
Sport für ALLE – ist das auch Dein Ziel? Der LSB Niedersachsen und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) bieten ab 2018 mit „Inklusion im Sport - gemeinsam Wege finden“ eine neue Qualifizierung für Übungsleiterinnen und Übungsleiter, Trainerinnen und Trainer im Breitensport an und laden im Rahmen dieser Veranstaltung herzlich dazu ein, eine neue Form des Lernens zu erproben und nachhaltiges Wissen und Können im Themenfeld Inklusion aufzubauen. Mehr Infos hier.

Diese Lehrgangsgestaltung ermöglicht eine intensive und auf die persönliche Praxis bezogene Auseinandersetzung mit den Inhalten.
Die Fortbildung besteht aus zwei Onlinephasen (25.01.-05.02. sowie 16.02.-25.02.2018) und einem Präsenztermin in Hannover am 10.02.2018 von 10:00 bis 17:00 Uhr.

Konkret geht es darum…

  • wie ein Sport- und Bewegungsangebot so gestaltet werden kann, dass eine Teilnahme von Menschen mit und ohne Behinderung möglich ist,
  • inklusive Sportstunden nach didaktisch- methodischen Grundsätzen zu planen,
  • Anforderungen an eine verständliche Kommunikation in inklusiven Sportgruppen kennenzulernen und
  • zusammen mit Menschen mit Behinderung Ideen und Wege für ein gemeinsames Sporttreiben zu finden.

Informationen

Kontakt und Anmeldung (bis 10.01.2018):
LandesSportBund Niedersachsen e. V.
Swea Schinzel, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover
Tel.: 0511 1268-161
E-Mail: sschinzel@lsb-niedersachsen.de

Was versteht der BSN unter "Inklusion"?

Inklusion im Sport

Der BSN gestaltet Inklusion in enger Kooperation mit dem LandesSportbund Niedersachsen e. V. (LSB).

Die beiden Verbände haben hierzu 2013 einen Aktionsplan erstellt und die Maßnahmen für den Zeitraum bis 2018 festgelegt (siehe hier),

Inklusion ist:

  • Wenn Alle mitmachen können.

  • Wenn Keiner ausgeschlossen wird.

  • Wenn Unterschiedlichkeit kein Problem ist.


  • Wenn Anderssein normal ist.

Und wenn der Einzelne entscheiden kann, wie und wo er seinen Sport ausübt.

 

Am 04.02.2016 haben sich sieben Verbände und Institutionen, die im Bereich Artikel 30 der UN-Behindertenrechtskonvention zukunftsträchtig organisiert sind, unter Beibehaltung der jeweiligen Eigenständigkeit auf eine enge Koope­ra­tion verstän­digt.

Das "Forum Artikel 30" wurde gegründet.  

 

Inklusion einfach erklärt