Der BSN

Fachverband für Breitensport, Inklusion durch Sport, Wettkampf- und Leistungssport, Rehabilitationssport und Funktionstraining
Näher am Menschen!

Der BSN ist kein Sportverband wie jeder andere.

Das liegt an den Menschen, für die wir uns einsetzen: Menschen mit einer geis­tigen oder körper­lichen Behin­derung und/oder chronischen Erkrankungen – mit Biographien also, die nicht alltäglich sind.

Wir sorgen nicht nur dafür, dass bei uns ein flächen­deckendes Netz an vielfältigen Sportmöglichkeiten entwickelt und ausgebaut wird, sondern vor allem auch dafür, dass über den Sport hinaus weit mehr entsteht als nur ein besseres Körpergefühl – viel Spaß, neue Freundschaften, gemeinsa­me Erlebnisse und vieles mehr von dem, was das Leben reicher macht.

Sportförderung von Anfang an!

Eine intensive Jugendarbeit legt den Grundstein: Sport ist wichtig für eine gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.

Genau deshalb liegt ein Hauptaugenmerk unserer Arbeit auf der Einrichtung von Sportmöglichkeiten für junge Menschen.

Auch hier finden sich die positiven Folgen weit über den reinen Sport hinaus: Kontakte, auch mit nichtbehinderten Kindern und Jugendlichen werden geschlossen, und Inklusion wird tatsächlich gelebt.

Der BSN sieht sich als ein Motor dieser Entwicklung – als Ausrichter von Projekten zur Nachwuchsförderung und Veranstaltun­gen wie den SPORTIVATIONSTAGEN, dem Landesjugend­tag und vielem mehr.

Bestens aufgestellt!

Der BSN wurde 1952 von elf Vereinen mit 479 Mitgliedern gegründet.

Heute betreut er mehr als 850 Vereine und Abteilungen mit rund 62.000 Mitgliedern und ca. 28.000 Nichtmitgliedern, die in unseren Vereinen Rehabilitationssport und Funktionstraining auf ärztliche Verordnung betreiben.

Es bestehen mehr als 6.000 Übungsgruppen mit einem regelmäßigen wöchentlichen Angebot.

Über 3.000 Übungsleiter betreuen die Sportstunden in den Vereinen.

Die medizinische Absicherung des Sports übernehmen nahezu 1.500 Ärzte.

Die Vereine bieten spezifische Übungsprogramme  an,  die  auf die unterschiedlichen Behinderungen abgestimmt sind und den individuellen Bedürfnissen der Teilnehmer  angepasst  werden.

So finden z. B. ältere Menschen mit Behinderungen immer ein passendes Angebot. Inzwischen werden fast 40 verschiedene Sport­ar­ten, von Badminton bis Zeitlupenball, angeboten.

Unsere Vereine freuen sich auf Sie!