Umgang mit dem Tod von Gruppenteilnehmern

Lehrgangsnummer
17.211
Termine
21.10.2017 bis 21.10.2017
Ort
Hannover
Anmeldeschluss
08.09.2017 00:00
Lerneinheiten
8
Teilnahmegebühr

Mitgliedsvereine im BSN € 30,00
Andere Landesverbände, BSN-Vereine mit besonderem Status € 75,00
Privatpersonen € 150,00

Leitung
Dr. Gerd Ziegeler
Inhalte

Ein vielleicht langjähriges Mitglied einer Übungsgruppe verstirbt plötzlich außerhalb der Gruppe. Was löst solch ein durchaus nicht seltenes Ereignis bei den übrigen Teilnehmern und bei dem Übungsleiter selbst aus im Hinblick auf Reaktionen und Gefühlen? Soll und kann man innerhalb der Gruppe darüber sprechen oder soll man am besten so weitermachen wie bisher? Und wenn der Tod des Teilnehmers und die eigenen Gefühle thematisieren möchte, wie und worüber soll man denn dann eigentlich sprechen? Muss sich ein Übungsleiter überhaupt dafür verantwortlich fühlen? In diesem Seminar sollen im Kontext eigener Erfahrungen und von Fallbeispielen gemeinsam Möglichkeiten und Grenzen für den Übungsleiter erarbeitet werden, wie sie/er mit solchem Ereignis umgehen kann. D.h. es wird nicht um Patentrezepte gehen, sondern um Denkanstöße für jeden einzelnen.

Zurück zur Übersicht Anmeldung