06.06.2016

Nachbericht Landesmeisterschaften Leichtathletik

Rio-Norm und neue persönliche Bestleistungen fallen in Wilhelmshaven


Bereits zum vierten Mal fanden die Landesmeisterschaften des BSN gemeinsam mit dem Niedersächsischen Leichtathletikverband (NLV) statt. Am vergangenen Wochenende wurden die Wettkämpfe bei bestem Wetter und großartiger Organisation in Wilhelmshaven ausgetragen. Für die BSN-Meisterschaften waren 54 Teilnehmer aus 21 Vereinen gemeldet. BSN-Präsident Karl Finke: „Die Zusammenarbeit zwischen BSN und NLV klappt seit Jahren reibungslos. Für die vielen Sportler mit und ohne Behinderung und auch das Publikum ist es immer wieder eine Bereicherung, dass die Meisterschaften inklusiv stattfinden.“

Wilhelmshaven ist für die Ausrichtung vieler Sportfeste für behinderte und nichtbehinderte Athletinnen und Athleten bekannt. So ließ es sich auch der Paralympics-Sieger Gunther Belitz (WiKi Wilhelmshaven), der in Wilhelmshaven zu Hause ist, nicht nehmen, nach über zehn Jahren Abstinenz wieder an einem Wettkampf teilzunehmen. Mit 1,50m Metern sicherte er sich den Titel des Landesmeisters im Hochsprung. Landeskaderathlet Adrian Solinas (TV Lilienthal), der in einigen Disziplinen als U20-Athlet bei den Männern startete, konnte hier gleich die 200m gewinnen. In der U18 gewann Kevin Günther vom Spaß-BuS Rotenburg sowohl über 100m, 200m und auch im Weitsprung. Von Eintracht Duisburg angereist war Frederike Koleiski. Die Diskuswerferin hofft auf eine Teilnahme an den Paralympics in Rio de Janeiro und hat mit 28,42m die erforderliche Norm übertroffen. Nun muss sie die Nominierung abwarten, die am 01.08.2016 bekannt gegeben wird. Landeskaderathletin Katharina Alex (Blau-Weiss Buchholz) gewann in der U18 die 100m und bei den Frauen als jüngste Starterin die 200m. Im Weitsprung schaffte sie es mit Platz 3 aufs Treppchen und stellte in allen Disziplinen neue persönliche Bestwerte auf. Bei den Senioren verteidigte Günther Garwels (BSV Lohne) seinen Titel im Speerwurf und Kugelstoßen. Im Diskuswurf landete er auf Platz 2 hinter seinem Vereinskameraden Walter Krüger. Bei den Seniorinnen war Christel Junker nicht zu schlagen. Sie sicherte sich den Landesmeistertitel im Kugelstoßen, Diskus- und Speerwurf.

Für das Publikum war der 100m-Lauf der Senioren ein Highlight. Der ehemalige Wilhelmshavener Torballer Wolfgang Noltemeier, der an einer Sehbehinderung leidet, wurde per Ansage über Mikrofon von seiner Trainerin Doris Tjarks mit Links-Rechts-Kommandos ins Ziel begleitet.