24.06.2016 — 29.07.2016

Jugend-Länder-Cup

Vom 16.-19.06.2016 fand der 28. Jugend-Länder-Cup in Rostock statt. Gut 140 junge Sportlerinnen und Sportler aus zehn Landesverbänden des Deutschen Behindertensportverbandes e. V. haben sich in den Sportarten Schwimmen, Leichtathletik, Tischtennis und Judo gemessen.

Darunter auch unser Team aus Niedersachsen, das in den Sportarten Judo und Leichtathletik mit an den Start ging. Mit viel Vorfreude und ausgestattet mit niedersächsischen T-Shirts und Flagge machten sich am Donnerstagmorgen unsere 5 Judoathleten und 3 Leichtathletikathleten auf Richtung Rostock. Begleitend und unterstützend vom Trainer und Betreuer-Team des BSN: Mirja Henrici und Karl-Heinz Steingräber vom Polizei-Sportverein e.V. Abteilung Judo sowie Christine Gerhard (Landestrainerin Leichtathletik). In Rostock stießen dann drei weitere Leichtathleten aus Niedersachsen dazu, sodass die 11-köpfige Mannschaft vollständig war.

Mit Sonne und Meerluft ging es am Freitag ins Training und zu den Klassifizierungen. Die Ausrichter boten ein tolles Rahmenprogramm, sodass nie Langeweile aufkam, aber es auch mal Zeit gab ein Eis am Strand zu schlecken. Gestärkt und hochmotiviert gingen am Samstag dann schließlich die Wettkämpfe los. Im Judo triumphierten Theresa Kokot, Niklas Michely, Angelina Salli und Ferdi Öküzbogan mit einer Goldmedaille und Jeton Gashi erkämpfte sich einen 3. Platz in seiner Wettkampfklasse. Jake-Louis Gallagher überzeugte im Weitsprung mit der besten Weite in seiner Altersklasse und errang den 2. Platz. Die anderen Leichtathleten Stephan Katzer, Paul Raub, Adrian Solinas und Denise Lehmann absolvierten ihr Bestes in den Einzelkämpfen, konnten jedoch keines der drei Treppchen Plätzen ergattern. Dann kam aber noch die Staffel am Ende! Mit einem super Riecher stellte Christine Gerhard die Reihenfolge der Leichtathletik-Staffel zusammen und das Miteinander des Teams Niedersachsen zeigte seinen Erfolg: 1 .Platz!!

In der Sportartenübergreifenden Endwertung wurde der Landesverband Brandenburg Sieger gefolgt von Hessen und Mecklenburg-Vorpommern. Niedersachsen errang sich trotz des Antretens in nur 2 Sportarten den 5. Platz. Mirja Henrici und Christine Gerhard lobten die Organisation des Jugend-Länder-Cups: „Es war eine tolle Veranstaltung - ein großes Lob an die Organisatoren. Unseren Kidis hat es richtig gefallen. Die Angebote waren vielseitig, dem Alter entsprechend und nicht überladen. Es war für Jeden etwas dabei. Wir waren ein tolles harmonisches Team und man kann sich nur wünschen, dass es zukünftig sportartübergreifend weitere Veranstaltungen gibt.“

Den Jugend-Länder-Cup macht dieses gemeinschaftliche sportartübergreifende Miteinander als Mannschaft in einem Bundesland aus und verwirklicht den Leistungsvergleich zu den anderen Landesvertretern. Dies möchten wir auch für die zukünftigen Fahrten und Wettkampftage als Team Niedersachsen verfolgen und erleben.