15.06.2016

Jugend trainiert für Paralympics Landesentscheid Fußball

Lindenschule Rotenburg löst Ticket nach Berlin

Der zweite Landesentscheid von Jugend trainiert für Paralympics (JtfP), organisiert durch den Behindertensportverband Niedersachsen e.V. (BSN) und den Niedersächsischen Fußballverband e.V. (NFV), fand im August-Wenzel-Stadion in Barsinghausen statt und lieferte für den begeisterten Fußballgucker gleich doppeltes Vergnügen. Neben dem Landesentscheid JtfP wurde zeitgleich auch der Landesentscheid Jugend trainiert für Olympia ausgetragen. Gespielt wurde abwechselnd auf zwei Plätzen, so dass es immer etwas zu sehen gab, Fußball non-stop.

Die Leistungen der Schulmannschaften von JtfP sollten sich als sehr ausgeglichen ergeben, mit Ausnahme des verdienten Siegers. Während die drei anderen Mannschaften jeweils einen Sieg auf ihrem Konto verbuchen durften, marschierte die Lindenschule aus Rotenburg mit der vollen Punkteausbeute durch das Turnier. Die Schule aus Rotenburg, welche vor allem körperlich den anderen Schulen überlegen war, zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung und ließ den anderen Mannschaften keine Chancen. Gewannen sie am Anfang, gegen die Schule aus Neuenkirchen noch ein bisschen glücklich mit einem abgefälschten Schuss knapp 0:1, so ließen die Jungs im weiteren Turnierverlauf keinen Zweifel mehr daran, dass hier der Vertreter von Niedersachsen beim Bundesfinale, das vom 18. bis 22. September in Berlin stattfindet, spielt.

„Eine rundumgelungene Veranstaltung, die sich hoffentlich in den nächsten Jahren weiter etabliert.“, zog Maurizio Valgolio, Fußballkoordinator des BSN, ein insgesamt zufriedenes Resümee über das neue Konzept.

Denn erstmals mussten sich die Mannschaften in vier Bezirksentscheiden (Braunschweig, Hannover, Lüneburg und Weser-Ems) für den Landesentscheid qualifizieren. Damit ist Fußball auch die erste Sportart von JtfP bei der es möglich ist Bezirksentscheide durchzuführen. Das dies bereits im zweiten Jahr, in dem Fußball zum Programm von JtfP gehört, möglich war, nährt die Hoffnung, dass sich in den nächsten Jahren noch mehr Schulen anmelden und sich somit ein noch hochklassigerer Wettkampf entwickelt.

 

Ergebnisse:

Schule am Tannenberg Göttingen (Braunschweig) - Schule am Deister Rodenberg (Hannover) 2:1

Tagesbildungsstätte der Heimstatt-Clemens August Neuenkirchen (Weser-Ems) - Lindenschule Rotenburg (Lüneburg) 0:1

 

Schule am Tannenberg - TBS der Heimstatt-Clemens August Neuenkirchen 0:4

Lindenschule Rotenburg – Schule am Deister Rodenberg 3:1

 

Schule am Deister Rodenberg - TBS der Heimstatt-Clemens August Neuenkirchen 3:1

Lindenschule Rotenburg – Schule am Tannenberg 4:1.

 

Tabelle:

1. Lindenschule Rotenburg 9 Punkte (8:2)

2. TBS Heimstatt-Clemens August Neuenkirchen 3 (5:4)

3. Schule am Deister Rodenberg 3 (5:6)

4. Schule am Tannenberg 3 (3:9)