12.09.2016

Halbfinalchance gewahrt – Sitzvolleyballer besiegen USA mit 3:2

Es war wieder ein harter Kampf, doch dieses Mal mit einem Happy End für die deutschen Sitzvolleyballer. Das Team um den Niedersachsen Torben Schiewe (MTV Eintracht Celle/Team BEB) gewannen in der Nacht von Sonntag auf Montag das zweite Gruppenspiel gegen die USA denkbar knapp mit 3:2. Nun ist das letzte Gruppenspiel gegen Brasilien ein absolutes Alles-oder-Nichts-Spiel um den Einzug ins Halbfinale.

Nachdem die USA den ersten Satz noch für sich entscheiden konnten (20:25), legten die Deutschen die Nervosität ab und gewannen die Sätze zwei und drei souverän (25:15, 25:10). Im vierten Satz drehte sich das Spiel aber noch einmal. Vor mehr als 8000 Zuschauern spielten die USA groß auf, erkämpften sich drei Satzbälle und gewann den vierten Satz mit 25:23. Tie-Break wie bei der Auftaktniederlage gegen Ägypten. Doch dieses Mal zeigte das deutsche Team bessere Nerven und entschied den letzten Satz mit 15:10 klar für sich.

Im letzten Gruppenspiel wartet nun der Gastgeber und Weltranglistendritte Brasilien. Die Brasilianer verloren am Sonntagnachmittag überraschend mit 2:3 gegen die Ägypter. Sowohl für Brasilien, als auch für Deutschland ist das direkte Duell ein absolutes
K.O.-Spiel. Der Sieger zieht ins Halbfinale ein und kann dort um die Medaillen kämpfen. Der Verlierer ist raus.

Termine:

  • 14.09.      Deutschland - Brasilien                 20:30 Uhr (Ortszeit, 13.09.)/01:30 Uhr (MESZ, 14.09.)

Alle Informationen zu den Paralympics hier.

#WirfuerD #Paralympics #Rio2016 #DeutscheParalympischeMannschaft