20.11.2015

Deutsche Kurzbahn-Meisterschaften Schwimmen

Deutsche Kurzbahn-Meisterschaften Schwimmen

Die niedersächsischen Landeskaderathleten kehrten mit tollen Ergebnissen von den Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften in Remscheid zurück. Riekje Heuter (SG Osnabrück) konnte dabei den größten Erfolg feiern. Über 50m Brust wurde sie nicht nur Deutsche Meisterin, sondern konnte mit 544 Punkten einen neuen deutschen Rekord in der Jugend B aufstellen (0:43,28). Nur knapp geschlagen geben musste sie sich über 50m Schmetterling, 100m Brust und 100m Lagen. Hier wurde sie jeweils Zweite. Einen weiteren Deutschen Meistertitel konnte sie aber noch gewinnen: Über 200m Brust schaffte sie es ganz oben auf´s Treppchen- und wieder Deutscher Rekord!
Auch auf Linus Natho (Wasserfreunde Northeim/Team BEB) war wieder Verlass. Er sicherte sich den Titel „Deutscher Meister“ der Jugend A über 100m Brust und 100m Lagen. Zweimal Platz zwei rundete seine tollen Wettkampfleistungen ab. Über 50m Schmetterling und 50m Freistil gewann er die Silbermedaille. Auch sein Vereinskamerad Bastian Flörke konnte sich in die Siegerlisten der Jugend A eintragen. Er kehrte mit dem Deutschen Meistertitel über 200m Rücken Heim. Außerdem gewann er zweimal Silber über 200m Lagen und 100m Rücken. Über 50m Rücken wurde er Dritter sowie über 50m Freistil und 100m Lagen Vierter. Aileen Reinstein (VfL Wolfsburg) hatte es in der Jugend B mit einem ganz starken Teilnehmerfeld zu tun. Trotzdem schaffte sie es drei Mal unter die Top Ten (10. Platz 50m Brust, 7. Platz 100m Brust, 8. Platz 50m Rücken). Über 50m Freistil landete sie auf Platz elf, und über 100m Brust auf Platz 12.
Leon Lautenbach (ASC Göttingen) wurde in der Jugend C über 100m Rücken Achter, auf der halben Distanz Zehnter.
Sascha Engel (RSG Langenhagen) verpasste in der Jugend B zweimal knapp das Treppchen. Über 200m Rücken und 200m Brust wurde er jeweils Vierter. Platz 10 sprang über 100m Lagen heraus.

Der BSN gratuliert allen Sportlerinnen und Sportlern zu den tollen Erfolgen. Macht weiter so!